Werkzeuge & Hilfsmittel

Home > Hauptkatalog > Spur 1 > Werkzeuge & Hilfsmittel






I91020.01 Lackierschablone für Schienen und Kleineisen Neuheit 2020
Es wird an einer Universal-Lackierschablone gearbeitet, die es ermöglichen soll, das Gleismaterial in nur zwei Arbeitsgängen in einen vorbildgetreuen optischen Zustand zu versetzen: mit nicht mehr glänzenden, sondern holzfarbenen Schwellen – und rostigen Schienen und Kleineisen.
Beim Eigenbau von Gleisen erscheint eine Farbtrennung als leichter möglich, aber was macht man bei industriell gefertigtem Gleismaterial? Kleineisen mit dem Pinsel nachlackieren?
Das Konzept sieht vor, das verlegte, noch nicht geschotterte Gleis holzbraun einzunebeln. Nach dem Schottern wird die mehrteilige Schablone aufgelegt und Schiene nebst Kleineisen rostfarben besprüht. Die Schablone soll keine scharfen Farbtrennkanten erzeugen, sondern minimalen Farbnebel zulassen, denn die Rostpartikel werden ja auch durch den Luftzug verteilt: im Schotter – und auf den Schwellen.
Eine Schablone wäre selbst für gerade Gleise problematisch, weil bei Flexgleisen der Schwellenabstand nicht exakt gleich ist. Viele Modellkonstruktionen sind wie Eisberge: man sieht von außen nur die Spitze, aber nicht den Berg an einzelnen technischen Merkmalen. Das Werkzeug müsste leicht zu verlegen sein – und, weil der Schienenabschnitt aus acht Richtungen zu lackieren ist, hinreichend fest sein, sodass es nicht vom Luftstrahl abgehoben wird. Wie die Schablone flexibel wird, sodass sie universell verwendbar ist, wird derzeit noch ausgetüftelt.
Details zu I91020.01


Letzte Aktualisierung: 02.05.2020